bild
bild

Hauptmenü

 

Sponsoren

 

Facebook.

 

Besucher

120791
HeuteHeute9
GesternGestern23
Diese WocheDiese Woche143
Diesen MonatDiesen Monat875
 

 

Anlage PDF Drucken E-Mail

Aschersleben ist die älteste urkundlich erwähnte Stadt im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt in der Bundesrepublik Deutschland. Aschersleben liegt am Nordostrand des Harzes im Tal der Eine. Aufgrund der geografischen Lage wird Aschersleben auch als das „Tor zum Harz“ bezeichnet.

Schon vor dem Krieg spielte man Tennis auf den Besthornschen Anlagen in Aschersleben. Im April 1946 wurde die Sportgemeinschaft gegründet und zählte 3 Mitglieder. Damit ist sie eine der ältesten Tennisanlagen in Sachsen-Anhalt. Im ersten Jahr hatte der Verein 12 Mitglieder. 1947 begann der Neuaufbau der damaligen Abteilung Tennis beim Sportverein Lok Aschersleben. Bei der Gründung von Betriebsgemeinschaften ging die Abteilung Tennis zur BSG Lok Aschersleben. 120 Mitglieder konnte der Verein aufweisen. Ein Erfolg war 1951, bei der Erringung des DDR Meistertitels in den Mannschaftsmeisterschaften Frauen und Männer, zu verzeichnen.(Quelle: HBW-Radio)

Mit der Wende ging die Mitgliederzahl um die Hälfte zurück. Ein Anstieg der Mitgliederzahl konnte mit der Neugründung des „TC Grün-Weiß Aschersleben e.V.“ im April 1992 verzeichnet werden. In der Blüte des Tennissports in Deutschland waren es bis zu 180 Mitglieder. Aktuell hat unser Tennisclub 76 Mitglieder (Stand 01.01.2010).

Im April 1994 wurde die Anlage vom Hochwasser zerstört. Mit Kehrblechen bewaffnet wurden ca. 50 Tonnen Schlamm von der Platzanlage abgetragen. Dazu musste jedes Mitglied 10 Arbeitsstunden extra leisten. Auch in den Gebäuden der Anlage wurde großer Schaden angerichtet. Besonders hervorzuheben ist das Engagement unseres bereits verstorbenen Mitgliedes Heinz-Dieter Holm. Aufgrund der enormen Hilfsbereitschaft aller Mitglieder und der Unterstützung des Landessportbundes wurden die Plätze saniert. So konnte das erste Punktspiel der 1. Herrenmannschaft bereits am 28.05.2004 durchgeführt werden.

Die Platzanlage ist idyllisch „Unter der Alten Burg“ gelegen, inmitten von viel Grün und direkt am Flüsschen „Eine“. In unmittelbarer Nähe findet man das Ascherslebener Freibad, den Gondelteich und jede Menge Waldwege zum Spazieren oder Joggen.

Der Spielbetrieb findet auf 3 Sandplätzen statt, die in einem sehr guten Zustand sind. Zur Tennisanlage gehört zudem ein Clubhaus (Baujahr 1949 - über 2000 Stunden erbrachten die Tennissportler für den Bau) sowie ein extra Gebäude mit Umkleideräumen und sanitären Anlagen (Baujahr 1980). Die Grundsanierung beider Gebäude fand 2005 statt. Das Gesamtareal umfasst rund 4.500 m² und bietet noch Platz für eine mögliche Erweiterung der Angebote.


Und hier geht's zu unserem neustem Projekt:

 

 
 
TC Grün-Weiss Aschersleben - Copyright 2013